Neuengrodener Weg ist jetzt Fahrradstrasse

Auf dem Neuengrodener Weg sind Autos ab sofort zu Gast

Es ist soweit: Seit dem 30. April, haben Fahrradfahrer Vorrang auf dem Neuengrodener Weg. Zwischen dem Lönsweg/Raabestraße und der Friedenstraße weisen ab sofort Schilder und Banner darauf hin, dass Autofahrer in dieser Fahrradstraße nur noch zu Gast sind. Die Straße gehört jetzt den Radfahrern.

Als wichtiges Teilstück der Nord-Süd-Verbindung hat schon das Radverkehrskonzept von 2010 die Einrichtung einer Fahrradstraße an dieser Stelle vorgesehen. Die Umsetzung wurde dann unter Federführung des städtischen Eigenbetriebs TBW im Vorjahr angepackt. Von Oktober bis Dezember 2019 erfolgten zunächst die notwendigen Pflasterarbeiten, in den vergangenen Wochen wurden Verkehrsinseln und Markierungen angebracht. Insgesamt hat die Maßnahme 80.000 Euro gekostet.

Seite heute ist auch die Beschilderung eindeutig: Das Fahrradstraßenschild zeigt an, dass Autofahrer hier nur noch rein dürfen, wenn sie Anlieger sind. Als Abkürzung, um zum Beispiel von Neuengroden zum Sportforum zu gelangen, darf der Neuengrodener Weg nicht mehr genutzt werden, denn Durchgangsverkehr ist untersagt. Der ehemals als Fahrradweg abgeteilte Fahrbahnrand ist nun ein Parkstreifen für die Anlieger, dafür gilt auf der Seite zum Straßengraben hin ein eingeschränktes Halteverbot.

Fahrradstrasse-Neuengrodener WegAber das wichtigste: Die Fahrbahn gehört dem Radverkehr. Auch Radler müssen sich zwar generell an das Rechtsfahrgebot halten, sie dürfen aber in ihrem eigenen Tempo mit mehreren Personen nebeneinander fahren. Können autofahrende Anlieger nicht mit einem Abstand von mindestens 1,50 Meter an ihnen vorbeifahren, dürfen diese die Radfahrer nicht überholen. Die bestehenden Vorfahrtsregeln bleiben bestehen, und auch für Fußgänger, Rollerfahrer, Inline-Skater etc. gibt es keine Veränderungen: Sie müssen nach wie vor den Fußweg benutzen.

Oberbürgermeister Carsten Feist und der Vorsitzende des Betriebsausschusses TBW, Horst Dieter Walzner, weihten die neue Fahrradstraße am Donnerstagmittag offiziell ein. Die beiden sind sich einig, dass mit dieser Maßnahme die Bedeutung des Fahrradverkehrs in Wilhelmshaven wieder ein Stück mehr in den öffentlichen Fokus gerückt wird. „Das Fahrrad ist immer eine gute Alternative zum Auto. Deswegen nehmen wir unsere Verantwortung ernst, die Infrastruktur für Fahrradfahrer stetig zu verbessern. Es gibt noch viel zu tun. Mit dem Neuengrodener Weg wird der Fahrradverkehr in der Stadt aber bereits sichtbarer!

 


___________________________________________________________

Sie könnten als erste*r diesen Beitrag teilen...

This Post Has Been Viewed 50 Times

Schreibe einen Kommentar

44 − 42 =