In eigener Sache…

Schlicktown Mag.A.Zine sagt adieu!

Ein Nachruf von Ulf Berner

Ulf Berner
Ulf Berner, Betreiber und Chefredakteur des Schlicktown Mag.A.Zine

Sieben Jahre habe ich versucht mit zeitweise einigen wenigen Mitstreiter*innen ein alternatives Online-Stadtmagazin zu etablieren und zu betreiben. Als Journalist lag mir dabei immer daran eine möglichst objektive Gegenöffentlichlkeit zu den etablierten Medien zu bieten. Ob dies gelungen ist, mögen die zahlreichen Leser*innen selbst entscheiden. Mir hat es jedenfalls viel Freude bereitet und die gute Zusammenarbeit mit den anderen alternativen Medien dieser Stadt war mir immer wichtig.

Jetzt ist aber der Zeitpunkt für mich gekommen entscheidende Weichen für die Zukunft zu stellen. Es war mir in den letzten Jahren nicht gelungen Menschen für die redaktionelle Mitarbeit zu begeistern und so war ich mehrheitlich als Einzelkämpfer unterwegs. Dies ist, wenn man den journalistischen Anspruch ernst nimmt, nicht zufriedenstellend zu leisten. Hinzu kommt, das mein politisches Engagement und die damit verbundenen Verpflichtungen deutlich zugenommen haben. Eine klare öffentliche politische Positionierung passt nicht zum Neutralitätsgedanken eines Nachrichtenmediums.

Ulf Berner interviewt Bernd Althusmann
Ulf Berner interviewt Bernd Althusmann, 2012

Heute bin ich an dem Punkt Entscheidungen treffen zu müssen, wohin meine Reise nun gehen soll und ich habe mich für die Politik entschieden. Ich wechsel nun vom kritischen Beobachter zum Akteur. Dies mache ich mit Freude und Zuversicht, Dinge jetzt aktiv mit gestalten zu können.

Allen Freunden und interessierten Leser*innen möchte ich an dieser Stelle für die Treue und Unterstützung danken.

Gegenöffentlichkeit und alternative Medien sind mir aber weiterhin eine Herzensangelegenheit. Für den Erhalt und die Förderung von Bürgermedien werde ich mich auch in Zukunft intensiv einsetzen.

Ich möchte deshalb an dieser Stelle meinen Leser*innen unseren Bürgersender “RadioJade” und das Traditionsmagazin “Gegenwind” wärmstens ans Herz legen. Wer in der Vergangenheit die kritischen Berichte des Schlicktown Mag.A.Zine gemocht hat und sich die Stadt und die Region als buntes, demokratisches und vielfältiges Gemeinwesen wünscht, fühlt sich dort medial sicher gut versorgt.

Das Schlicktown Mag.A.Zine verabschiedet sich nun in den Ruhestand. Ich aber werde mich weiter für eine vielfältige, bunte, nachhaltig erfolgreich wirtschaftende Stadt und Region einsetzen – Dies jetzt nur in einer anderen Rolle.

Ich wünsche allen Leser*innen alles Gute für Die Zukunft. Bleibt neugierig, engagiert und vor allem gesund.

Mit besten Grüßen

Ulf Berner

This Post Has Been Viewed 238 Times