UWG wählte neuen Vorsitzenden

Horst Erbe führt die Wählergemeinschaft an

Horst Erbe
Der neue UWG-Vorsitzende Horst Erbe

Auf der gut besuchten Mitgliederversammlung der Unabhängigen Wählergemeinschaft Wilhelmshaven (UWG WHV) stand die Wahl eines neuen Vorsitzenden an. Da der bisherige Vorsitzende Uwe Schütte aus gesundheitlichen  Gründen das Amt niederlegte, wurde ein neuer Vorsitzender  gesucht.
Als stellvertretende Vorsitzende begrüßten Frank Uwe Walpurgis und Horst Walzner die Mitglieder und  dankten Uwe Schütte unter dem Beifall der Mitglieder für seine langjährige Vorstandsarbeit mit einer  Urkunde und einem Präsent. Im Rechenschaftsbericht wurden die letzten Monate angesprochen, so auch  die Kommunalwahl, bei der die UWG ihre zwei Ratsmandate trotz Verkleinerung des Rates behaupten  konnte. Den Mitgliedern wurde für ihre tatkräftige Mitarbeit und die Bereitschaft zu kandidieren herzlich  gedankt. Auch wurde über die diversen Aktivitäten und Spendenübergaben berichtet.
Walther Schäfer als Schatzmeister gab den Bericht über die Finanzen ab und Karl-Heinz von der Pütten als  Kassenprüfer seine Stellungnahme dazu. Da es keine kritikwürdigen Anmerkungen gab, wurde die  Entlastung des alten Vorstandes einstimmig beschlossen.

Als Kandidat für das Amt des Vorsitzenden wurde er 47jährige Berufssoldat Horst Erbe vorgeschlagen und einstimmig in das Amt gewählt. Vor seiner Wahl  erläuterte er einige Punkte zur Neustrukturierung der UWG, die nach lebhafter Diskussion einmütige  Zustimmung fanden. Zudem wird die UWG von Christian Grote und Michael Au im Bereich Presse- und  Öffentlichkeitsarbeit vertreten.
Die UWG wird die Ratsfraktion bei ihrer Arbeit nach Kräften unterstützen und auch Ideen und Vorschläge an sie herantragen. Arbeitsgruppen, die den Ratsausschüssen ähneln, werden sich treffen und aktiv an der  Meinungsbildung mitwirken.
Der neue Vorsitzende schloss die Versammlung mit seinem persönlichen Dank an die Mitglieder und  Unterstützer der UWG und ermunterte sie, sich bei Diskussionen und Veranstaltungen tatkräftig mit  einzubringen.

Schreibe einen Kommentar