“Play it again City, again and again”

City-Teaser

Die Band-Legende “City” spielte nach 37 Jahren wieder Wilhelmshaven

Die Pumpwerk-Bühne in tiefes blau und weißes Licht getaucht, aus den Boxen dröhnt es anschwellend und dann stehen sie auf der Bühne Manfred Hennig (Gitarre), Klaus Selmke (Drums), Georgi Gogow (Geige | Bass), Toni Krahl (Gesang | Gitarre) und Fritz Puppel (Gitarre) – kurz: CITY

City im PumpwerkVor ausverkauftem Haus, gab die legendäre Rockband City am 07.10.2016 ein zweistündiges Konzert im Pumpwerk, Wilhelmshaven. Ein Konzert welches die Besucher mitriss und viele Augen feucht werden ließ. Die Texte, egal ob alt oder neu, treffen auf den Punkt und zeugen von einer Haltung, wie sie im Rock-Pop-Business leider nur noch selten anzutreffen ist.

In dem Lied “Weil die Erde eine Kugel ist” singt Toni Krahl “Und die Andersdenkenden denken immer noch
Anders an den Gar-nicht-Denkern vorbei.” Zeilen, die leider wieder hochaktuell sind. Zu keiner Zeit merkt man den Herren an, dass sie längst in dem Alter sind, wo sie den Ruhestand genießen könnten und mit ihrer Energie stecken sie dass Publikum jeden Alters an.

Als Toni Krahl dann verkündet, dass der Drummer Klaus Selmke an diesem Abend Geburtstag hat, geben die 600 Besucher gemeinsam mit den Band-Kollegen, ganz familiär ein Ständchen.

Kaum einer hat an dem Abend das Gefühl eine Zeitreise zu machen, sondern befindet sich mitten im hier und jetzt auf einem Konzert, dass neben erstklassiger Musik eben auch Aussagen trifft, die gerade heute wichtig sind. Ganz still wird es, als Toni Krahl den Bettina Wegener Titel “Kleine Hände” singt und zu BOTS’ “Sieben Tage Lang” kommt fast wieder 70er Jahre Revoluzzer-Stimmung auf. “Weil die Erde eine Kugel ist” und “Vater Glaubte” trafen Kopf und Bauch gleichermaßen.

Natürlich durften neben den neuen Songs auch Alltime-Hits, wie “Casablanca” nicht fehlen.

Am Ende spielte die Band als letzte Zugabe natürlich “Am Fenster” und Toni Krahl kündigte an, so in 37 Jahren wieder vorbei zuschauen. Das Publikum zeigte aber deutlich, dass Wilhelmshaven schon jetzt das nächste City Konzert nicht erwarten kann.

Die Stimmung der Wilhemshavener an diesem Abend hat die Band selbst in Ihrem Superhit vorausgenommen:

“Einmal wissen, dieses bleibt für immer
Ist nicht Rausch, der schon die Nacht verklagt
Ist nicht Farbenschmelz noch Kerzenschimmer
Von dem Grau des Morgens längst verjagt”

(Am Fenster)

Nicht verschwiegen werden soll, dass als Warm-Up und zur After-Show  The International Vagabond Orchestra mit feiner handgemachter Musik aus aller Welt beste Unterhaltung lieferte.

Impressionen vom Konzert

« 1 von 2 »

 

Wer sich nicht am Abend am eigens eröffneten “City-Intershop” mit Fanartikeln und CD’s eingedeckt hat oder weitere Infos zur Band möchte, besucht einfach die City-Homepage.

This Post Has Been Viewed 0 Times

Schreibe einen Kommentar