Ortsrat schreibt offenen Brief an Stadtrat

„Bürger wünschen einen bedarfsgerechten Bürgerservice“

In einem offenen Brief wendet sich der Ortsrat Sengwarden/Fedderwarden an den Stadtrat um den Erhalt der Verwaltungsstelle Sengwarden zu erreichen.

Sengwarden
Sengwarder Kirche

Wilhelmshaven, 11.06.2016

Offener Brief an die Stadtverwaltung und den Rat der Stadt

Die Unterstützer*innen wollen auf das Angebot der Verwaltungsspitze zurückkommen und gemeinsam mit der Standverwaltung ein Konzept für den Bürgerservice in den Dörfern entwickeln.

Auf der gut besuchten Einwohnerversammlung am letzten Mittwoch wurde deutlich, dass die Anwesenden sich einen bedarfsgerechten Bürgerservice wünschen – diesen bei der Politik und Verwaltung einfordern. 

Hierfür müsste der Antrag „Schließung der Verwaltungsstelle Sengwarden“ von der Stadtverwaltung zurückgezogen oder vom Rat vertragt werden. Ein Konzept könnte dem Rat dann nach der Sommerpause vorgelegt werden.

Während der letzten Ortsratssitzungen haben wir Vorschläge für die Nutzung aufgezeigt, die wir dann offiziell in die Verhandlungen einbringen werden.

Öffnungszeiten und Örtlichkeiten:

  1. Mindestens zweimal die Woche halbtägig z.B. am Donnerstag Nachmittag, damit auch Berufstätige Einwohner*innen das Angebot nutzen können
  2. Erweiterung der Öffnungszeiten durch Sprechstunden des*r Ortsbürgermeister*in bzw. des Ortsrates
  3. zudem ein Sprechstundenangebot in Fedderwarden.

 

Leistungen/Bürgerservice:

  1. Bürgerangelegenheiten
  2. Melde- und Passwesen gem. Grenzänderungsvertrag
  3. Betreuung des Ortsrates.

 

Personal mit modernem Arbeitsmodel:

  1. Eine flexible Kraft aus der Kernverwaltung für alle Leistungen.

Begründung: Die technische Ausrüstung vor Ort erlaubt effektives Arbeiten, auch wenn wenige Bürger*innen die Verwaltungsstelle nutzen. Nicht ortsgebundene Arbeiten der Stadtverwaltung können auch in der Sengwarder Verwaltungsstelle durchgeführt werden.

 Nutzungskonzept für das gesamte „Verwaltungsstellengebäude“:

  1. Seniorenberatung in Zusammenarbeit mit anderen Trägern
  2. Angebote im Rahmen der Erwachsenenbildung 
  3. Sprechstunden des Ortsbürgermeisters und der im Ortsrat vertretenden Parteien und Wählergruppen
  4. Leistungen des*r Verwaltungsbeamt*in.

 

 

Weiterhin sollen die Angebote in Sengwarden und Fedderwarden auch für die nördlichen Stadteile, wie Fedderwardergroden oder Voslapp genutzt werden können.

Die konkreten Leistungen wie auch die Öffnungszeiten müssen den Bürgern vermittelt werden, hier reicht nicht eine einmalige öffentliche Bekanntmachung in der örtlichen Presse.

Vertreter*innen des Ortsrates sind zu Gesprächen bereit. Nun liegt es an der Stadtverwaltung und/oder der Entscheidung der einzelnen Ratsmitglieder.

 

 

 

#####################################################################

 

Die Unterstützer*innen:

André Bents (Ortsbürgermeister SPD), Antje Kloster (B’90/GRN), 

SPD Fraktion im Ortsrat: Herbert Meyerhoff, Jörg Luth, Hans-Jürgen Hess,

Martin Burkhart (SPD Kandidat), Eric Janßen (UWG Kandidat), 

Barbara Ober-Bloibaum (B’90/GRN), Helga Weinstock (BASU), Frank Uwe Walpurgis (UWG), Bündnis 90/Die Grünen KV Wilhelmshaven, Unabhängige Wählergemeinschaft Wilhelmshaven (UWG)

Schreibe einen Kommentar