Welt-AIDS-Tag am 01. Dezember

Wilhelmshavener AIDS-Hilfe bereitet sich auf den internationalen Welt-AIDS-Tag vor.

Jedes Jahr am 01.Dezember richten weltweit AIDS-Hilfen und Aktionsgruppen einen Solidaritätstag für HIV-Positive und AIDS-Kranke aus. 

AIDS-Teddys
Diese “AIDS-Teddy’s” suchen gegen Spende ein neues Zuhause

Auch in Wilhelmshaven laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Susanne Ratzer, Geschäftsführerin der Wilhelmshavener AIDS-Hilfe erklärt, warum wir einen solchen Solidaritätstag brauchen:  „Wir brauchen Mitmenschlichkeit, verständnisvolle Zuwendung und tatkräftige Unterstützung von ganz vielen Menschen. Unser Dank gilt besonders den Ehrenamtlichen, sozialen Partnern, Geschäfts- und Privatleuten, die sich mutig und unermüdlich dafür einsetzen, dass Betroffene frei von Stigmatisierung und Diskriminierung leben können“.

Neben einem Aktionsstand in der Marktstraße vor der “Bier-Akademie”, veranstaltet die Wilhelmshavener-AIDS-Hilfe e.V. am 1. Dezember von 17:00 bis 20:00 Uhr in ihrer Geschäftsstelle, Paul-Hug-Str. 60, einen Abend der offenen Tür unter dem Motto “positiv zusammen …”.

Ziel der Straßenaktion ist es, mit dem Verkauf von “AIDS-Teddy’s” und einem Informationsstand, Spenden für die vielfältige Arbeit des Vereins zu Sammeln. “Geld, das für die Aidshilfen gespendet wird, kommt nicht nur der bewährten HIV-Prävention sondern auch der Arbeit mit Flüchtlingen zu Gute. Die zwölf regionalen AIDS-Hilfen sind derzeit die Ansprechpartner, die Beratung, Aufklärung und oft auch humanitäre Nothilfe für Menschen mit HIV, aber auch homosexuelle Asylsuchende leisten. Diese sind mehrfacher Diskriminierung in der eigenen Community ausgesetzt. „Jede Spende hilft, damit Menschen mit HIV und Aids unabhängig von ihrer Herkunft ein angstfreieres und selbstbewussteres Leben bei uns führen können“, betont Susanne Ratzer

Die eigentliche Arbeit der AIDS-Hilfe Organisationen findet aber das ganze Jahr hindurch statt. Beratung, Betreuung und Präventionsarbeit sind jeden Tag notwendig.

Ein besonder Service der Wilhelmshavener AIDS-Hilfe ist hier der HIV-Schnelltest, der in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Friesland, regelmäßig monatlich in Jever und Varel angeboten wird. “Je früher man nach einer Infektion weiß, dass man HIV infiziert ist, desto besser sind die medizinischen Möglichkeiten in der Behandlung“, sagt Susanne Ratzer.

Wer sich über die Arbeit der Wilhelmshavener AIDS-Hilfe oder Testmöglichkeiten und Termine informieren möchte, wendet sich an

Wilhelmshavener AIDS-Hilfe e.V.
Paul – Hug – Straße 60
26382 Wilhelmshaven

Telefon 04421 / 21149
Web: www.wilhelmshaven.aidshilfe.de
Mail: info@wilhelmshaven.aidshilfe.de

Spenden nimmt der als gemeinnützig anerkannte Verein auch gerne entgegen

Spendenkonto Wilhelmshavener AIDS-Hilfe e.V.
Iban: DE36 2825 0110 0002 0042 99
BIC: BRLADE21WHV

This Post Has Been Viewed 0 Times

Schreibe einen Kommentar