BASU sieht Ruscherei bedroht

In einer Pressemitteilung warnt die “Freie Liste für Bildung|Arbeit|Soziales|Umwelt” (BASU) vor dem Ende des Stadtteihauses “Ruscherei” .

Ruscherei
Foto : Förderverein Ruscherei

Auf einer eigenen Veranstaltung zu alten Gebäuden und Plätzen in Wilhelmshaven , habe ein Vorstandsmitglied des “Förderverein Ruscherei Altengroden e.V.” darüber informiert, dass die Stadt Wilhelmshaven beabsichtige eine monatliche Pacht in Höhe von 2000 € zu erheben. Unter diesen Umständen sei die Ruscherei nicht mehr zu halten.

Mit der Ruscherei, so BASU-Mitglied Anette Kruse-Janßen, würde wieder ein Stück Wilhelmshavener Geschichte sterben. Darüber hinaus sei die Ruscherei Treffpunkt vieler Gemeinschaften und Vereine und biete daneben viele naturnahe Attraktionen für jung und alt.

Die BASU will sich mit ihrer Ratsfrau Helga Weinstock im Stadtrat für den Erhalt der Ruscherei in den Händen des Fördervereines einsetzen. Kruse-Janßen ruft in der Pressemitteilung dazu auf, dass darüber hinaus möglichst viele Bürgerinnen und Bürger für den Erhalt der Ruscherei eintreten sollen.

 

Weitere Informationen zur Ruscherei erhalten Sie auf der Homepage des Fördervereins.

 

This Post Has Been Viewed 0 Times

Schreibe einen Kommentar