Lieber Bismarckhering als Bismarck-Denkmal

Die Enthüllung des Bismarck-Denkmal fand nicht Widerspruchslos statt.

Am 24.04.2015 weihte Oberbürgermeister Andreas Wagner auf dem Bismarckplatz das Denkmal für den ehemaligen Reichskanzler unter Protesten einiger Bürger ein.

 

Bismarck-Denkmal
Bismarck-Denkmal vor der Enthüllung

Wilhelmshaven,05.05.2015 (ub) Das von der „August Desenz Drehorgel Stiftung“ gespendete Denkmal wurde unter Mitwirkung des Stifters, des Oberbürgermeisters, des Bildhauers Sergej Musat und einiger Ratsmitglieder am 24. April um 12:00 Uhr eingeweiht. Doch hatten sich zu der Veranstaltung auch ca 60  Kritiker des Denkmals und der Veranstaltung eingefunden.

Die vom Ratsherren Michael v.d. Berg (Bündnis 90 / Die GRÜNEN) angemeldete Demonstration richtete sich gegen die mit dem Denkmal ausgesprochene Rückwärtsgewandheit. Zudem sei Bismarck, dem man ja die Einführung der Sozialversicherung zuschreibt, auch Antidemokrat, Sozialistenverfolger und Kriegstreiber gewesen. Ein weiterer Kritikpunkt war das Gelder die Bürger dem Drehorgelspieler August Desenz gespendet hatten für Kinderprojekte gedacht und nun vermutlich zu Teilen in dieses 45.000 EUR teure Denkmal geflossen seien. Unter dem Motto „Lieber Bismarckhering als Bismarck-Denkmal“ verteilten die GRÜNEN Fischbrötchen an die Teilnehmer der Veranstaltung.

Die Demonstration verlief friedlich, bis auf einige unausweichliche Wortgefechte. So musste sich ein Gegner als „Asozialer Nicht-Mensch“ beschimpfen lassen – sicher ganz im Sinne Bismarcks.

Bilderstrecke von der Veranstaltung

 

Gruppo | 635 veröffentlicht Film Zur Denkmal-Einweihung

Durchaus mit Satire gespickt ist der sehenswerte Film über die Einweihung des Denkmals und der damit verbundenen Gegendemonstration.Die kontroverse über diese Statue des ehemaligen Reichskanzlers fand ein Presseecho in der ganzen Republik.

Der Film von Gruppo|635 polarisiert, aber gibt auf das Feinste auch die Gegensätzlichkeit der Meinungen wieder ohne Anspruch auf eine neutrale Position in der Frage zu erheben.

 

Schreibe einen Kommentar